Politisches Kamingespräch Kupferdreh

 CDU lädt zum 42. Politischen-Kamingespräch nach Kupferdreh!

"Politisches Sonntagsgespräch zum Zustand der GroKo und der Zukunft der Volkspartei CDU"

unvoreingenommen – ergebnisoffen – kontrovers!

Kupferdreh. Es herrscht ein enormer Druck in den innerparteilichen Stimmungskesseln der beiden ehemals großen Volksparteien in Deutschland - gerade vor den wichtigen Bundesparteitagen in den nächsten Wochen. Droht der SPD im Kontext der seit Jahren dramatisch sinkenden Umfrage- und Wahler-gebnisse geradezu die Verzwergung und Bedeutungslosigkeit in der deutschen Parteienlandschaft, so schmilzt auf der anderen Seite das politische Vertrauen in die Volkspartei CDU - zwar langsamer und auf höherem Niveau – eben-falls in einem besorgniserregenden Maße.

Die dramatischen Wahlschlappen und Stimmenverluste der Parteien der GroKo in diesem Sommer in den neuen Bundesländern, gerade aber das katastrophale Ergebnis der CDU jüngst in Thüringen mit der Folge neuer Diskussio-nen um Koalitionsoptionen an den politischen Rändern, verschärfte die Diskussionen über den Zustand, die Rolle und Funktion der großen Volksparteien zusätzlich. „Wähler Außenwahrnehmung der GroKo“ versus „Innensicht der Führungsgremien der Parteien“ könnte die Diskussionslinie lauten. Denn ob `Klimapacket` oder `Grundrente`, ob `Fachkräfteeinwanderungsgesetz` oder `Seenotrettung im Mittelmeer`, die erstmalig in der deutschen Koalitionsge-schichte vorgestellte Halbzeitbilanz einer Regierung steht in ihrer fast rekordverdächtigen Selbsteinschätzung (mehr als sechzig Prozent aller Vorhaben des Koalitionsvertrags sind verwirklicht oder auf dem Weg gebracht) im krassen Gegensatz zur Bürger-Außenwahrnehmung. Viele Menschen haben den Eindruck, der Union ginge es primär nur noch um den Machterhalt, der SPD um die Umgestaltung der Gesellschaft – notfalls auch gegen den Bürgerwillen. Es ist also dringend Zeit für die CDU zu reden. Und zwar – wie bei der CDU Kupferdreh/Byfang üblich – nicht intern hinter verschlossenen Türen und vertraulichen Diskussionszirkeln, sondern offen und transparent im Bürger-Dialog mit dem Souverän!

Am Sonntag, dem 17. November 2019, 18.00 Uhr (Einlass ab 17.45 Uhr) lädt die CDU Kupferdreh/Byfang unter dem Titel „Quo vadis CDU! GroKo – besser als ihr Ruf oder Belastung für die Union? alle interessierten Mitbür-gerinnen und Mitbürger zum diesjährigen `Politischen-Kamingespräch im Herbst` recht herzlich auf Dilldorfs Hö-hen ein. Traditionell im Kaminzimmer des Casino-Rehmannshof (ehemalige Bundeswehrfachschule), Rehmannshof 45, in Essen Kupferdreh, heißt die politische Devise beim mittlerweile 42. Kamingespräch wieder „unvoreingenom-men – ergebnisoffen – kontrovers“. Referent und Diskussionsgast des Abends ist der Bundestagsabgeordnete und Kreisvorsitzende der CDU Essen, Herr Matthias Hauer.

Traditionsgemäß wird während der Veranstaltung Rotwein, Mineralwasser, Vollkornbrot und Käse gereicht. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

"Politisches-Kamingespräch der CDU – die klassische `BÜRGER-POLITIK-DENKBAR` in Kupferdreh!"

Bereits seit 1999 veranstaltet die örtliche CDU das Politische-Kamingespräch unter dem Motto „Politische Horizonte öffnen“. Im Kaminzimmer der ehemaligen Bundeswehrfachschule in Dilldorf, landschaftlich reizvoll über dem Baldeneysee gelegen, oder in der Steinbeis Hochschule im neuen `Hochschul-Gewerbe-Wohnpark Prinz-Friedrich`, bietet die CDU zweimal im Jahr allen interessierten Bürgern, Organisationen, Institutionen, Vereinen und Kirchen ein Forum für die Beschäftigung mit gesellschaftspolitischen, wissenschaftlichen und kirchlich/religiösen Themen in an-genehmer und sachlicher Atmosphäre an. Das Veranstaltungsformat `Politisches-Kamingespräch` möchte ein Forum dafür bieten, dass eine breite Themenvielfalt überparteilich ergebnisoffen diskutiert werden kann. Es soll zur Nach-denklichkeit anregen und frei von Aktionismus und der Hektik des politischen Alltags die Möglichkeit bieten, nachzu-denken, querzudenken und Zukunftsvisionen zu entwickeln. Das traditionell gutbesuchte Politische-Kamingespräch ist über die Jahre zu einem festen Bestandteil im Veranstaltungskalender Kupferdrehs geworden.

Die CDU vor Ort freut sich auf einen interessanten Austausch zwischen Bürgerschaft und Politik und lädt alle Mitbürgerinnen und Mitbürger recht herzlich zum traditionellen Politischen-Kamin-Gespräch ein.

Anmeldungen sind - zwecks besserer Planung - unter der E-Mail dirk.kalweit@cdu-essen.de erwünscht.

Ratsherren-Küchentisch-Tour zu Gast in Dilldorf

Dirk Kalweit lädt zum Bürgerdialog auf die Dilldorfer-Höhe ein - zuhören - ernstnehmen - reden - handeln -

 Kupferdreh/Dilldorf. Am kommenden Samstag, dem 29. Juni 2019in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr, ist der CDU-Ratsherr Dirk Kalweit im Rahmen seiner Bürger-Dialog-Reihe wieder on tour, um unter dem bewährten Motto „Auf ein Wort am Küchentisch …!“ den unmittelbaren Austausch mit den Menschen vor Ort zu suchen. Ziel der vierten Besuchsstation in diesem Jahr ist die Dilldorfer-Höhe im Kupferdreher Ortsteil Dilldorf, wo der Küchentisch an der Straße `Am Dolmen` aufgestellt wird. 

 

Heute bei Ihnen auf der Dilldorfer-Höhe“ – Ein Tisch, viele Themen!

 

 

 

 Traditionsgemäß an einem Küchentisch sitzend, frische Brötchen und Kaffee im Angebot, tourt der zuständige Ratsherr für Byfang, Dilldorf und Kupferdreh seit langer Zeit dorthin, wo die Menschen wohnen und zu Hause sind, um sich den Fragen, Anregungen, Kritikpunkten und Vorschlägen der Bürger zu stellen und den Dialog auf Augenhöhe zu praktizieren. Der unmittelbare und direkte Austausch zwischen Bürgern und der Politik steht hier klar im Vordergrund, um das vielfach verlorengegangene Vertrauen in die Politik wieder zurückzugewinnen. Denn – wie man es aus vielen Familien kennt - in welchem Rahmen könnte man sachlich zwangloser und menschlich emphatischer die politischen Probleme ansprechen und beraten sowie um gemeinsame Lösungen ringen, als an einem gemütlichen Frühstücksküchentisch.

 

 

 

 

 

 

 

 

Demokratie bedeutet Austausch und Ausgleich auf Augenhöhe

 

 

 

 

 

 

 

 

Bereits seit dem Jahr 2004 bietet der Ratsherr Dirk Kalweit regelmäßig im Jahr und in abwechslungsreichen Formaten an unterschiedlichen Plätzen und Orten das Politikgesprächsangebot „Auf ein Wort mit dem Ratsherrn …!“ an. Ziele sind u.a. das Transparentmachen von politischen Abläufen und Diskussionen sowie der Einbezug der Bürger im Vorfeld von politischen Entscheidungen. Ratsherr Kalweit freut sich auf viele menschliche Begegnungen und politische Gespräche.

Traditioneller Oster-Waffel-Stand der CDU in Kupferdreh

Traditioneller Ostergruß der CDU mit frischen Waffeln

 Informationen zum christlichen Osterfest und zur anstehenden Europawahl Kupferdreh. Zum Ende der diesjährigen Fastenzeit und kurz vor dem beginnenden Osterfest findet am kommenden „Karsamstag“, dem 20. April 2019, in der Zeit von 10.00 Uhr – 12.00 Uhr, der traditionelle Oster-Waffel-Stand der CDU Kupferdreh/Byfang an der Kupferdreher Straße, Ecke Marktstraße, statt. Unter dem Motto „Ostern – mehr als Osterhase und Ostereier“ laden die Byfanger, Dilldorfer und Kupferdreher Christdemokraten alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger zu frischen Osterwaffeln recht herzlich ein. Neben den Gaumenfreuden verteilen die Christdemokraten auch in diesem Jahr wieder einen aktualisierten Informationsflyer zur Osterzeit, in dem u.a. auf das christliche Verständnis von Ostern Bezug genommen wird, die Geschichte des Osterbrauchtums beschrieben wird und der Unterschied zwischen „Karsamstag“ und sog. „Ostersamstag“ erklärt wird. Für politische Fragen stehen die Mitglieder des Vorstandes, Ratsherr Dirk Kalweit und Bezirksvertreter Wilhelm Kohlmann zu Gesprächen zur Verfügung.

Bürgersprechstunde in Kupferdreh

Klar, direkt und unverblümt – Wenn die Politik zum Bürger kommt!

 Spannender Polit-Talk in Kupferdreher. Am Freitag, dem 15. Februar 2019, um 19.00 Uhr, findet die erste `Kneipen-Bürger-Sprechstunde` des Byfanger, Dilldorfer und Kupferdreher CDU-Politikers Dirk Kalweit unter dem bewährten Motto „Auf ein Wort mit dem Ratsherrn!“ in der Gaststätte Goldfasan, Colsmanstr. 19, Essen-Kupferdreh, im Jahr 2019 statt, zu der alle interessierten Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen sind. Beim sog. Ratsherren-Stammtisch-Gespräch in lockerer Atmosphäre ist es ausdrücklich er- und gewünscht, dem örtlichen Ratsherrn auf den Zahn zu fühlen und die politischen Positionen des CDU-Politikers auch kritisch und kontrovers unter die Lupe zu nehmen. Alle Themen der Politik können – ganz nach Interessenslage der anwesenden Bürger - zur Sprache kommen und erörtert werden. Dabei sind ausdrücklich auch bundes-/ und landespolitische Themen erwünscht. Themen-/ oder Denkverbote gibt es nicht. Beim traditionellen KupferdreherRatsherren-Stammtisch bestimmen die Bürger, worüber diskutiert wird. Näheres berichten wird Ratsherr Kalweit beim „Bürgerstammtisch Auf ein Wort …!“ zu den Themenkomplexen `Bürgerentscheid Kupferdreher Markt`, `Tempo 80 auf der A44`, `Unrat-Mängelmelder der Stadt Essen`, `Straßenbenennung Busbahnhof`, `Baumaßnahme der Stadtwerke an der Kupferdreher-/Langenbergerstraße` und `Baden im See in Kupferdreh`. Zudem gibt es aktuelle News aus dem Rat der Stadt Essen. Ratsherr Kalweit freut sich erneut auf einen interessanten, thematisch spannungsreichen und lebendigen und austauschfreudigen Bürgerdialog.

CDU Kupferdreh/Byfang wählte neuen Vorstand!

Neue Gesichter & gewohnter politischer Tatendrang

 Am letzten Donnerstag fand die diesjährige Mitgliederversammlung der CDU Kupferdreh/Byfang mit Neuwahlen des Vorstandes im Gemeindeheim St. Josef statt, und der alte und einstimmig wiedergewählte neue Vorsitzende der lokalen Christdemokraten, Ratsherr Dirk Kalweit, konnte den anwesenden Mitgliedern und Gästen einen ausführlichen und umfangreichen Rechenschaftsbericht vorstellen. In Form einer 42. seitigen Power-Point-Präsentation blickte Ratsherr Dirk Kalweit auf über 110 öffentliche Bürger-Veranstaltungen in den letzten zwei Jahren zurück, die in facettenreichen Veranstaltungsformaten über 2000 Bürgerinnen und Bürger ansprachen mit dem Ziel, für politische Themen zu sensibilisieren und Interesse zu wecken. Zudem wies er auf die behandelte politische Themenbreite der lokalen CDU hin und kam zum Ergebnis, dass die CDU in den Stadt- und Ortsteilen Byfang, Dilldorf und Kupferdreh eine der politischen Aktivposten ist. Bezirksvertreter Wilhelm Kohlmann ergänzte den politischen Bericht mit detaillierten Ausführungen zur intensiven Arbeit der lokalen CDU-Vertreter im sog. Stadtteilparlament, bevor Kathrin Albrecht, Kassiererin des Ortsverbandes, einen professionellen Bericht zu den Finanzen des Ortsverbandes darlegte. Das Ergebnis der Wahlen sind zwei neue Gesichter im Vorstand. Mit Dr. André Gabener und Dr. Jochen Harding stoßen zwei engagierte Mitglieder hinzu, um einen in der Zusammensetzung sehr vielfältigen Vorstand zu bereichern. Und so endete nach mehr als drei Stunden eine erfolgreiche Jahreshauptversammlung der CDU, bei der alle Kandidaten/Innen gute Stimmergebnisse erzielten. Vom Kamingespräch über das Hörsaal-Gespräch bis zur Nachtwächterführung Ratsherr Kalweit stellte zudem die Jahresplanung 2019 vor, die 42. Veranstaltungen umfasst und vom Veranstaltungsangebot `Der Heiße-Stuhl – Politik im Kreuzverhör` über das `Jugend-Demokratie-Labor` bis zum `Küchentisch-Gespräch und der traditionellen `Festveranstaltung zum Tag der Deutschen Einheit` reichen wird. Themen Bildung, Verkehr, Wohnen + Stadtteilplanung & Kultur als Schwerpunkte 2019 Inhaltlich werden u.a. die politischen Themen `Stärkung Kupferdrehs als Hochschul-/Wissenschafts- und Gesundheitsstandort (neue Flächen + Anwerbung neuer Wissenschaftsinstitute)`, `Erweiterung des Projektes `Wohnen am Wasser` hin zum Kupferdreher Ortskern`, `Kupferdreher-Innenhafen` für Segler und Kanuten, `Schwimmen im See in Kupferdreh` oder die `Einrichtung eines Kupferdreher Kulturforums` auf der Agenda stehen. Die verkehrlichen Belastungen durch die Bundesautobahn A44 (Forderungen: Tempo 80 + Einhausung der A44), die Optimierung des ÖPNV´s, die weitere Erneuerung der Straßeninfrastruktur sowie die Aufstellung `Digitaler-Geschwindigkeits-Tafeln` bleiben wichtige Ziele im Verkehrsbereich. Im Bildungs-/ und Jugendbereich ist der Erhalt beider Grundschulen, die Integration der wiedereröffneten Dilldorfschule, die Sicherstellung der Trägervielfalt im Kitabereich und eine gute Versorgung im U3 und Ü3 Bereich absolut vorrangig. Die Themenpunkte `Öffentliche Toilette, Kiosk & Bücherschrank am Kupferdreher Markt`, Sicherung der Finanzierung der Ausbaumaßnahmen `Industriekulturerbe Deilbachtal`, weitere `Straßenbaumaßnahmen der Stadtwerke Essen` oder die Auswirkungen der `kirchlichen Infrastrukturveränderungen` stehen beispielhaft für das große politische Spektrum an Herausforderungen in Byfang, Dilldorf und Kupferdreh.